Schüler präsentieren Filme zur Kesselhaus-Kampagne

Zwei sehenswerte Dokumentarfilme zeigen aktuelle Bilder aus dem Kessel-Inneren

Zwei Filme, die von Schülerinnen und Schülern der IGS gedreht worden sind, zeigen auf eindrucksvolle Art und Weise die Situation des Kesselhauses und seine Wahrnehmung im Stadtteil und beleuchten die Perspektive einer Sanierung. Zu sehen sind aktuelle Bilder aus dem Kessel-Inneren und Statements von Lindener Bürgerinnen und Bürgern sowie Beteiligten aus der Kesselhaus-Initiative.

Linden Kesselhaus. Der letzte Zeuge” hat eine Länge von 11:30 Minuten und stammt von Till Bantelmann, Hannes Büttner, Daniel Hoppe und Jean Meisborn. Dennis Klose, Baris Ugur, Sophia Sarti und Samy Abraha haben “Last Man Standing. Der letzte Zeuge kurz vor dem Verfall” beigesteuert, der eine Länge von 6:10 Minuten hat. Beide Filme entstanden in enger Kooperation zwischen der Kesselhaus-Initiative und der IGS Linden. Die Idee, in der Projektwoche im Februar 2015 einen kurzen Film über das Kesselhaus zu drehen, den man auch bei der Sponsorensuche einsetzen kann, wurde spontan von zwei Gruppen aufgegriffen. Vier Tage hatten die Film-Teams Zeit für den Dreh, am fünften Tag mussten die Ergebnissen in der Schule präsentiert werden.

Beide Filme sind inzwischen online.