So, 25.09

Mary Frankenstein

Eine Tanzinstallation über das Menschliche und Monströse. Von Mónica Garcia Vicente.

Die Tanzperformance befasst sich mit der Suche nach einer Ästhetik und Tanz- sprache des Monsters als Schwellen- figur und hinterfragt Konzepte von Normalität und Ordnung, Kultur und Ästhetik.
22./23./24./25. Sept. 2022 – 20:00 Uhr
KESSELHAUS LINDEN
Weitere Infos & Tickets: www.kulturzentrum-faust.de

> Mehr...

So, 04.09

LiKuS-Event

Interaktive Lichtkunst, Projektionen & Sound

26. August – 4. September 2022
Do. – So. 18:00 – 22:00 Uhr
03. + 04.09. 16:00 – 22:00 Uhr [ZINNOBER]

> Mehr...

Sa, 06.11

Toxic

Ein Film-Theater-Hybrid-Projekt

Die Legende von Andy und Gaby oder ich möchte ein Seepferdchen sein bzw. Paillettenbikinis für alle. Aufgenommen im Kesselhaus von der Agentur für Weltverbesserungspläne.
Premiere 06.11.21 – 19 Uhr Vorstellungen: 07./14./21.11. – 12 Uhr 60er Jahre Halle. Mit Nachgespräch und anschl. Führung im Kesselhaus
Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

> Mehr...

Fr, 08.10

Replikation

Projektioen, VR und Sound am Kesselhaus

Lichtprojektionen im und rund ums Kesselhaus , eine VR-Performance, eine Interaktive Videoinstallation und eine Soundcollage

08.-10.Oktober 2021 von 19-22 Uhr
jeweils 19.30 VR-Performance von Marjam Oskoui & Co.

> Mehr...

Der letzte Zeuge

Das Kesselhaus auf dem Gelände der ehemaligen Bettfedernfabrik Werner & Ehlers ist ein wichtiges Wahrzeichen der Industrialisierung in Linden. Als einer der letzten Zeugen erinnert es an eine vergangene Industriekultur, die diesen Stadtteil über mehr als 150 Jahre geprägt hat.

Davon ist entlang der Ihme kaum noch etwas sichtbar. Lediglich auf dem heutigen Faust-Gelände sind durch eine lebendige Umnutzung der alten Bettfedernfabrik die Umrisse einer Fabrik noch gut erkennbar. Aber das Herzstück der Fabrik – das Kesselhaus mit seiner einmaligen gewaltigen Kesselanlage – konnte wegen der Asbestbelastung nicht mehr betreten werden. Nach jahrelangem Stillstand drohte das Kesselhaus endgültig zu verfallen.

Wir, die neue Kesselhaus-Initiative, haben inzwischen eine Grundsanierung des Kesselhauses eingeleitet. Am Tag des offenen Denkmals am 11. Sep. 2016 konnte das Kesselhaus erstmals wieder der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Vieles ist geschafft – mehr liegt noch vor uns. Für die zukünftige Nutzung soll gemeinsam mit interessierten Menschen aus dem Stadtteil ein Konzept entwickelt und umgesetzt werden. Für weitere notwendige Sanierungsarbeiten bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit, einen Teil der Identität und Geschichte unseres Stadtteiles zu bewahren.

Die Kesselhaus-Initiative
Jörg Djuren • Walther Engel • Jan Habermann • Peter Hoffmann-Schoenborn • Andreas Kleine • Hans-Michael Krüger • Jürgen Liedtke • Christian Berndt • Lothar Schlieckau